Skip to main content

Bastelanleitung für Taufkerzen: Video | Anleitungen | Materialien | Tipps

Taufkerzen gehören zu den wichtigsten Bestandteilen jeder Taufzeremonie. Sie sind ein bleibendes Erinnerungsstück für den Täufling und alle Beteiligten. Zwar gibt es Taufkerzen in verschiedenen Größen und Formen zu kaufen. Wer jedoch die Kerze zu einer individuellen und persönlichen Botschaft an den Täufling werden lassen will, sollte sie selbst basteln.

In unserem Beitrag stellen wir Ihnen vor, wie Sie in wenigen Schritten eine schöne Taufkerze selbst gestalten können. Mit Fantasie und Kreativität sowie den richtigen Werkzeugen und Materialien ist es gar nicht so schwer, eine Taufkerze selbst zu gestalten.

Video Bastelanleitung für Kerzen

Sollten Sie Beispiele für gebastelte Taufkerzen ansehen wollen, kein Problem. Holen Sie sich ein paar Anregungen aus diesen Bastelanleitungen:

Bastelanleitung 1

Bastelanleitung 2

Bastelanleitung 3

Eine Taufkerze selbst zu basteln ist gar nicht so schwer und macht auch Spaß. Versuchen Sie es einfach. Sollte Ihre Kerze nicht ganz so perfekt werden, keine Sorge, sie kommt von Herzen und das kommt am besten an!

Notwendiges Bastelmaterialien für die Taufkerze

Damit Sie später nicht feststellen, dass Ihnen etwas Wichtiges fehlt, um eine schöne Kerze zu basteln, finden Sie hier eine Übersicht:

  • Weiße Kerze (Größe nach Belieben auswählen)
  • Wachsrollen oder Plättchen (in unterschiedlichen Farben)
  • Verzierungen aller Art (Perlen, Steine, Muscheln, Buchstaben, Taufkerzen Motive aller Art, wie Engel, Kreuze etc.)
  • Teppichmesser, Schere und eine lange Nadel
  • Unterlage (50 x 50 cm)

In 5 Schritten zur Taufkerze

Die Basis bildet eine große weiße Kerze. Für ihre Gestaltung besorgt man sich im Bastelladen Wachsplatten, mit denen sich verschiedene Schriftzüge und Muster an der Kerze anbringen lassen. Bevorzugte Farben für die Wachsplatten sind Gold, Rot oder Rosa.

Hilfreich sind vorgefertigte Wachsplättchen mit Buchstaben und Motiven. Findet man nichts Passendes, kann man die Motive und Buchstaben mit Vorlagen auch selbst erschaffen. Im Internet findet man eine Fülle solcher Vorlagen. Als Werkzeuge sollte man ein Teppichmesser, eine Schere und eventuell eine Nadel oder einen Bleistift bereithalten. Eine gute Idee ist es, die Taufkerze mit Perlen, Steinen oder Muscheln zu verzieren. In diesem Fall braucht man zusätzlich einen geeigneten Wachskleber.

  1. Motive: Als erstes sucht man sich Motive aus, druckt die Vorlagen für Buchstaben und Motive aus und schneidet sie sorgfältig zu.
  2. Schablonen: Dann legt man die Schablonen auf die Wachsplatten. Eine Nadel oder einen Bleistift kann man dazu nutzen, die Buchstaben bzw. Symbole zu umranden, damit sich die Schablonenlinie leicht auf dem Wachs abzeichnet.
  3. Ausschneiden: Anschließend schneidet man das Wachssymbol vorsichtig mit dem Teppichmesser aus der Platte aus.
  4. Anbringen: Die fertigen Motive und Buchstaben können dann nach Wunsch an der weißen Kerze angebracht werden. Wenn das Wachs nicht richtig haftet, sollte man es leicht erwärmen. Dazu kann man es beispielsweise kurz auf die Heizung legen. Das Wachs sollte aber auf keinen Fall anschmelzen, weil es dann seine Form verliert. Dünne Buchstaben kann man mit einer Nadel anbringen.
  5. Dekoration: Schmuckelemente wie Steine, Perlen und Muscheln kann man auch mit transparenten Fäden an der Kerze befestigen. Die Verzierung der Taufkerze kann mit dem kunstvollen Umbinden einer Stoffschleife abgeschlossen werden.

Allgemeine Tipps zur Gestaltung einer Taufkerze

  • Bei der Verzierung einer Taufkerze kann man seiner Fantasie und Kreativität freien Lauf lassen. Zu beachten ist lediglich, dass die Grundfarbe der Kerze weiß bleiben sollte.
  • Die Farbe Weiß gibt bei der Taufe als Reinheitssymbol. Die Verzierung muss nicht zwingend kirchliche Symbole enthalten.
  • Wichtig ist nur, Schmuckelemente, Motive und Farben gut aufeinander abzustimmen.
  • Auch sollte die Taufkerze nicht mit Motiven und Schmuck überladen sein. Dasselbe gilt für Textelemente.
  • Als Alternative oder Ergänzung zum Bekleben kann man die Kerze auch kreativ bemalen. Hierfür gibt es spezielle Wachsfarben, die man sauber aufbringen und dann trocknen lassen muss.
  • Sehr beliebt ist es, die Taufkerze mit kleinen Schmuckelementen zu bekleben. In Bastelgeschäften gibt es zu diesem Zweck zum Beispiel Glassteine, Girlanden oder kleine Streuartikel aus Metallfolie. Diese Elemente lassen die Kerze im Licht funkeln und verleihen ihr eine ganz besondere Optik.
  • Zum Bekleben von Taufkerzen benötigt man einen speziellen Wachskleber, damit die Schmuckelemente auf der Kerzenoberfläche halten. Es sollten nur Schmuckteile verwendet werden, die nicht brennbar sind.

Wachsverzierungen für die Taufkerze

Die Auswahl an Wachsverzierungen für die Taufkerze reicht von Buchstaben, Zahlen, Motiven bis hin zu fertigen Tierformen und Gegenständen. Sie können jedoch auch nur Wachsplatten kaufen und die dekorativen Elemente selbst ausschneiden.  Ob Sie für die Dekoration fertige Elemente nutzen möchten oder eigene anfertigen, ist Ihnen überlassen. Im Folgenden finden Sie eine Auswahl beliebter Zierelemente.

 


Ähnliche Beiträge